Brennwerttechnik - Energie optimal nutzen

Hinter dem Begriff „Brennwerttechnik“ versteckt sich konventionelle Heizungstechnik in ihrer modernsten Form. Bewährte Technologien wie die Gas- oder Ölheizung wurden in modernen Systemen immer weiter verbessert: Ihr Wirkungsgrad wurde stetig erhöht, so dass Energieträger wie Öl und Gas optimal genutzt werden können. Das Ergebnis: eine maximale Energieausbeute.

... mit der richtigen Heizung!

Wärme ist eine zentrale Lebensgrundlage, ein behaglich warmes Zuhause bedeutet Lebensqualität. Wenn dann noch Budget und Umwelt geschont werden, ist die perfekte Heizungslösung gefunden.
Es gibt jedoch nicht eine beste Lösung für alle Fälle, es gilt vielmehr, die individuell richtige Heizung unter vielen sinnvollen Systemen zu finden. Ein Glück: Der Experte hilft bei allen Fragen – von Brennwerttechnik über Pelletheizungen und Solaranlagen bis zu Passivhaus und Wärmetauscher!

Smart at home

Ungefähr 60% der Energiekosten werden durch die Heizung verursacht. Mit einer intelligenten Heizungssteuerung lassen sich diese Kosten senken – was sich natürlich im Geldbeutel deutlich bemerkbar macht! Sie können die Temperatur jedes Raumes individuell steuern, dabei den Energieverbrauch messen und sich anzeigen lassen, welche Möglichkeiten Sie haben, die Heizkosten zu senken. Und das sogar, wenn Sie gar nicht zu Hause sind – tagsüber auf der Arbeit, unterwegs oder im Urlaub. Sie haben per PC, Smartphone oder Tabletstets von überall Zugriff.
So muss weder tagsüber unnötig die Heizung laufen, damit es abends warm ist, noch müssen Sie in eine kalte Wohnung heimkommen. Stellen Sie einfach Ihre Heizung von unterwegs so ein, dass Sie Komfort Ihrer modernen Heizungssteuerung profitabel nutzen.

Wärmepumpe - Erde, Luft, Wasser spenden Energie

Eine Wärmepumpe funktioniert wie ein Kühlschrank, nur umgekehrt: Sie wandelt Wärme niedriger Temperatur in Wärme hoher Temperatur um – und das sogar im tiefsten Winter bei weit unter 0 °C. Wärmepumpenheizungen nutzen die gespeicherte Sonnenwärme des Erdreiches (Geothermie), des Wassers oder der Umgebungsluf des Hauses, um sie mittels Wärmepumpe auf ein verwertbares höheres Temperaturniveau anzuheben und damit zu heizen.